Erdgas für Ihr Zuhause

Information zur aktuellen Marktsituation

Aktuelle Energiemarktturbolenzen – das sollten Sie jetzt wissen!

Die aktuellen Turbulenzen des Energiemarkts stellen alle Anbieter vor extreme Herausforderungen. Hauptursache für diese Entwicklung sind vor allem die in letzter Zeit immens gestiegenen Energiegroßhandelspreise.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir Ihnen derzeit nur ein eingeschränktes Produktangebot anbieten können.

Zur Grundversorgung Gas

Zur Ersatzversorgung Gas

 

FAQ – Zur aktuellen Marktsituation

Was ist unter Ersatzversorgung zu verstehen?

Wenn Ihr aktueller Energiebezug/- verbrauch nicht einer bestimmten Lieferung durch einen Lieferanten oder einen konkreten Liefervertrag zugeordnet werden kann, springen die Stadtwerke Weinheim GmbH als Grundversorger für diese Energielieferung ein. Dies wird als Ersatzversorgung bezeichnet. Es handelt sich um eine gesetzlich angeordnete Notversorgung.

Der gesetzliche Anspruch für eine Ersatzversorgung besteht für Haushaltskunden sowie für alle Kunden (Letztverbraucher), die Energie für den eigenen Verbrauch kaufen und über das Energieversorgungsnetz der allgemeinen Versorgung in der Niederspannung oder im Niederdruck beziehen.

Die Ersatzversorgung erfolgt maximal drei Monate lang. Während dieser Zeit können Sie jederzeit einen neuen Lieferanten mit der Belieferung beauftragen. Für die Beendigung der Ersatzversorgung gibt es keine Kündigungsfrist. Nähere Informationen finden Sie hier.

Was ist unter Grundversorgung zu verstehen?

In Weinheim und den umliegenden Gemeinden sind wir der zuständige Grundversoger. Das Besondere am Status eines Grundversorgers ist die damit verbundene Verpflichtung, dass Haushaltskunden auch ohne Abschluss eines schriftlichen Versorgungsvertrages zuverlässig mit Energie versorgt werden – allein durch konkludentes Verhalten, also durch die Entnahme von Strom und Erdgas aus dem Versorgungsnetz der Stadtwerke Weinheim. Nähere Informationen können Sie hier nachlesen.

Warum sind die Börsenpreise so extrem gestiegen?

Dass die Börsenpreise für Strom und Erdgas seit einiger Zeit so stark steigen, hat verschiedene Gründe. Mit der wohl wesentlichste liegt in der Erholung der Weltwirtschaft, da die konjunkturellen Folgen der Corona-Pandemie mittlerweile aufgefangen werden konnten – was wiederum zu einem deutlichen Anstieg der Nachfrage nach Rohstoffen, Industrieprodukten und eben auch nach Energie geführt hat. Beim Erdgas kommt noch hinzu, dass die Kälteperiode im Frühjahr 2021 besonders lange ausfiel – und die Nachfrage höher lag als in den Jahren zuvor. Auch darauf haben die Börsen reagiert. Hingegen steht die Reduzierung der Gaslieferungen durch Russland. Auch die Ungewissheit, einer möglichen Ausrufung der nächsten Notfallstufe aufgrund der Energieknappheit, treibt den Gaspreis an der Börse weiter an. Da derzeit auch oftmals Gaskraftwerke zur Stromproduktion eingesetzt werden, sind auch die Strompreise an den Handelsplätzen gestiegen. Wir prüfen und bewerten kontinuierlich die aktuelle preisliche Situation am Energiemarkt. Mit diesem Schritt sichern wir unseren treuen Bestandskunden weiterhin möglichst günstige Preise.


So nah – so gut.