Kunden der Stadtwerke Weinheim GmbH profitieren von der Mehrwertsteuersenkung

Die vorübergehende Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent bzw. bei Trinkwasser von 7 auf 5 Prozent geben wir automatisch an unsere Kunden weiter. Unsere Kunden müssen nicht selbst aktiv werden.

Selbstverständlich können Sie uns Ihren aktuellen Zählerstand mitteilen.

Teilen Sie uns Ihre Zählerstände über unser Online-Kundenportal mit. Um die vielen nützlichen Funktionalitäten nutzen zu können, ist die einmalige Registrierung notwendig. Hierzu benötigen Sie Ihre Kundennummer und Zählernummer. Diese finden Sie z.B. auf Ihrer Vertragsbestätigung oder Ihrer letzten Abrechnung.

Auch Kunden, die Energie in unser Versorgungsnetz einspeisen, bieten wir die Möglichkeit uns Ihre Ableseergebnisse online ohne Registrierungsvorgang mitzuteilen. Mit der Weitergabe der Steuersenkung zeigen wir, dass unsere Kunden heute und in Zukunft auf eine faire und transparente Preispolitik vertrauen können.

So nah – so gut.
Ihre Stadtwerke Weinheim GmbH

Wassergewinnung

Allgemeines zum Wasserwerk

Mit dem Bau des heutigen Verbandswasserwerks wurde 1967 begonnen und im gleichen Jahr der Wasserzweckverband Badische Bergstraße ge-gründet. 1970 erhielt der WZV die Genehmigung für eine Grundwasser-entnahme von 5,8 Mio. m3/pro Jahr.
Seit 2002 ist der Betriebsleiter, Herr Dipl.- Ing. Sessler, verantwortlich für die reibungslose und sichere Grundversorgung mit Trinkwasser. Das Wasserwerk Hemsbach dient in erster Linie der Wasserversorgung der Bevölkerung der im Wasserzweckverband Badische Bergstraße zusammengeschlossenen Gemeinde Laudenbach sowie der Städte Hemsbach und die Stadtwerke Weinheim GmbH. Daneben existieren industrielle Großverbraucher, die stark wechselnde Abnahmemengen aufweisen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Wasserzweckverband Badische Bergstraße:

wzv-bb.de
www.wzv-bb.de

So nah – so gut.