Kunden der Stadtwerke Weinheim GmbH profitieren von der Mehrwertsteuersenkung

Die vorübergehende Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent bzw. bei Trinkwasser von 7 auf 5 Prozent geben wir automatisch an unsere Kunden weiter. Unsere Kunden müssen nicht selbst aktiv werden.

Selbstverständlich können Sie uns Ihren aktuellen Zählerstand mitteilen.

Teilen Sie uns Ihre Zählerstände über unser Online-Kundenportal mit. Um die vielen nützlichen Funktionalitäten nutzen zu können, ist die einmalige Registrierung notwendig. Hierzu benötigen Sie Ihre Kundennummer und Zählernummer. Diese finden Sie z.B. auf Ihrer Vertragsbestätigung oder Ihrer letzten Abrechnung.

Auch Kunden, die Energie in unser Versorgungsnetz einspeisen, bieten wir die Möglichkeit uns Ihre Ableseergebnisse online ohne Registrierungsvorgang mitzuteilen. Mit der Weitergabe der Steuersenkung zeigen wir, dass unsere Kunden heute und in Zukunft auf eine faire und transparente Preispolitik vertrauen können.

So nah – so gut.
Ihre Stadtwerke Weinheim GmbH

Gasgeruch im Haus

Wichtige Hinweise für Ihre Sicherheit.

Sollte es im Haus oder auf der Straße nach Gas riechen, bleiben Sie bitte ruhig und beachten Sie die folgenden Hinweise:

Ruhe bewahren
Erdgas riecht dank des beigemischten Duftstoffs so intensiv, dass selbst kleinste Gasmengen wahrgenommen werden. Schlägt Ihre Nase also Alarm, ist das noch kein Grund zur Panik.

Kein offenes Feuer, keine Funken
Riecht es nach Gas, ist offenes Feuer tabu. Bitte Zigaretten aus, kein Feuerzeug und keine Streichhölzer benutzen! Auch an elektrischen Geräten können Funken entstehen. Licht- und Geräteschalter nicht mehr betätigen, keine Stecker aus der Steckdose ziehen. Und kein Telefon oder Handy im Haus benutzen.

Fenster auf, keine elektrischen Geräte
Frische Luft senkt die Gaskonzentration im Raum. Wenn möglich, Türen und Fenster weit öffnen, für Durchzug sorgen. Bitte keinerlei elektrischen Geräte wie Dunstabzugshaube oder einen Ventilator einschalten – Funkenbildung.

Gashahn zu
Schließen Sie den Hauptabsperrhahn im Keller und/oder den Gashahn am Gaszähler.
Der Haupthahn ist die erste Absperrarmatur unmittelbar nach dem Eintritt des Anschlusses ins Gebäude. Sollten die Absperrarmatur für Sie nicht ersichtlich sein, überspringen Sie diesen Punkt bitte und folgen den weiteren Anweisungen.

Mitbewohner warnen
Warnen Sie Ihre Mitbewohner und verlassen Sie so schnell wie möglich das Haus. An Türen klopfen, nicht klingen um Funkenbildung zu vermeiden.

Bereitschaftsdienst anrufen – von außerhalb des Hauses
Der Bereitschaftsdienst unter 06 201 / 1 06-151 rund um die Uhr und kostenfrei für Sie erreichbar. Unsere Mitarbeiter werden sofort die Ursache des Gasgeruchs prüfen und abstellen. Wichtig: Beim Telefon können Funken entstehen. Also bitte nur von außerhalb anrufen!

Quelle: DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e. V., Bonn; angelehnt an die Veröffentlichung "Was ist zu tun, wenn es im Haus nach Gas riecht“.

https://www.dvgw.de/themen/gas/verbraucherinformationen/was-tun-bei-gasgeruch/)

So nah – so gut.